index3_edited.jpg

Bikewerbung: Die beste Waffe im (friedlichen) Wahlkampf

Volt ist eine junge, paneuropäische Partei und tritt mit dem gleichen Grundsatzprogramm in ganz Europa an. Mittlerweile ist die im Jahr 2017 gegründete Bewegung in über 15 europäischen Ländern eine offizielle Partei und stellt mehrere gewählte Repräsentanten. Volt steht für eine progressive und pro-europäische Politik mit einem Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und Sozialem und ist besonders bei jungen Leuten und in Großstädten beliebt.

Die Herausforderung

Da Volt eine sehr junge Partei ist, muss sie noch immer um die Aufmerksamkeit der BürgerInnen und der Medien kämpfen. Digital ist Volt sehr gut aufgestellt und erreicht jüngere Zielgruppen über Livestreams, Clubhouse Chats und mehr. Die breitere Wählerschaft wird jedoch über Außenwerbung und damit insbesondere Plakate erreicht.  Während die etablierten Parteien z.T. hohe Wahlkampfetats für den Kommunalwahlkampf zur Verfügung hatten, musste Volt kreativ werden. Es konnten nur weniger Plakate aufgehängt werden, da weniger Geld für den Duck vorhanden war und die Plakate von Volunteers aufgehängt werden mussten.  Die Inhalte waren mit Plakaten dementsprechend platziert, aber es fehlte das Geld für Großflächenplakate, um noch mehr Aufmerksamkeit auf die junge Partei zu lenken. Also suchte man nach kreativen Lösungen!

Die Lösung

Passend zum jungen, modernen Team von Volt macht man daher am besten einen dynamischen und auffälligen Wahlkampf. Genau das bietet Bikewerbung. Im Einklang mit dem Werbemedium Fahrradanhänger war der Slogan „Fahrradfahren wie in Kopenhagen“. Zusätzlich in lila gekleidet machten unsere Fahrer Julia und Torben in ganz Frankfurt auf Volt aufmerksam.

Das Highlight

Das große Highlight der 5-tägigen Aktion war die Teilnahme an der Critical Mass Demo Frankfurt. Bei dieser fährt ein großer Pulk von Radfahrern durch die Stadt und macht durch seine pure Masse auf Belange und Rechte von Radfahrern gegenüber dem Autoverkehr aufmerksam. Also genau das, wofür auch Volt und Bikewerbung stehen!

index3.jpg

Das Ergebnis

Volt bekam 3,6% der Stimmen, schaffte es aus dem Stand mit 4 Sitzen in den Römer und erzielte damit das beste Ergebnis unter den kleineren Parteien. Bikewerbung war definitiv ein wichtiges Tool im Arsenal von Volt und hat der gesamten Kampagne nochmal einen extra Push gegeben. Insbesondere über eine gekoppelte Social Media Kampagne und einen entsprechenden Hashtag konnte Volt die Reichweite der Bikewerbung noch einmal weiter nutzen und mehr Wähler:innen erreichen. Für die vier neuen Fraktionsmitglieder hat sich Bikewerbung einen kleinen Bonus ausgedacht: lila Taschen aus dem Wahl-Banner. Die gesamte Kampagne war also ein nachhaltiger Erfolg!

Bikewerbung ist eine moderne und nachhaltige Form der Außenwerbung, die viel positives Feedback bei unseren Wähler:innen ausgelöst hat. Wer Außenwerbung im Zeitgeist der Nachhaltigkeit machen möchte, sollte sich mit Simon austauschen!" Fabian Annich, Volt Co-Lead Wahlkampf Frankfurt